Garshan-Massage

Die Garshan-Massage ist eine Stimulation der Haut mit Hilfe von Massagehandschuhen, meist aus Rohseide. Diese ayurvedische Massage zählt zu den Trockenmassagen, da auf Massageöl oder andere feuchte bzw. flüssige Substanzen verzichtet wird. Weitere Bezeichnungen der Garshan-Massage sind die Kurzformen Garshan oder Garshana.
 

Die verwendeten Seidenhandschuhe können anregend sein und den Körper erwärmen. Zudem wird die Garshan-Massage bei Durchblutungsstörungen, Cellulite oder Kältegefühl angewendet.

Die Garshan-Massage ist eine Form der Ayurvedamassage und zählt außerdem zu den Trockenmassagen. Dies bedeutet, sie verzichtet für gewöhnlich auf Massageöle oder feuchte Massagesubstanzen.

 
Besonderheiten der Garshan-Massage
Als Trockenmassage hat die Garshan-Massage einen peelenden und wärmenden Effekt auf das Gewebe. Da die Seidenhandschuhe das einzige Hilfsmittel sind, kann die Massage ohne große Vorbereitung auch als Selbstmassage durchgeführt werden.
 

Für den Ayurveda ist die Garshan-Massage außerdem eine sehr anregende, aber dennoch nicht zu intensive Massageart. So kann sie Einfluss auf das Lymphsystem, das Gewebe und das Blut-Kreislaufsystem nehmen. Wichtig für den Ayurveda ist außerdem der Ama (Schlackenbildung) reduzierende Aspekt.
 

Somit kann die Garshan-Massage als eine umfassende Wellnessmassage betrachtet werden, die den ganzheitlichen Charakter des Ayurveda widerspiegelt.
 
Wirkung
Im Ayurveda gilt die Garshan-Massage nicht ausdrücklich als therapeutische Behandlung. Ihre Wirkung liegt daher überwiegend im Wellnessbereich. So kann mit der Seidenhandschuhmassage

  • Cellulite gemindert
  • Hautbild verbessert
  • Übergewicht reduziert
  • Durchblutung verbessert

werden.

 

Außerdem kann sie bei

  • Müdigkeit
  • Kältegefühl
  • Antriebslosigkeit

helfen.
 
Massagehandschuhe
Die Seidenhandschuhe für die Garshan-Massagebestehen üblicherweise aus Rohseide oder auch aus Wolle.

 

Eine häufig verwendete Seidenqualität ist die Bouretteseide. Sie ist relativ grob, rau und mit Leimresten des Seidenkokons durchzogen. Den Seidenhandschuhen wird dadurch eine leicht grobe Struktur verliehen, welche den Peelingeffekt unterstützt.

 

Quellenverzeichnis
Neuhäusser, Natalie (2006): Ayurvedische Massagen – Handbuch der Öl- und Massageanwendungen des Ayurveda, Lumière Verlag, Waiblingen, S. 139ff.4

 

Preis: 55,00 Euro
Dauer: 70 Min.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wellness Winnenden | Impressum